Earth Overshoot Day 2019


Heute am 3. Mai 2019 ist Earth Overshoot Day auch Erdüberlastungstag oder Welterschöpfungstag für Deutschland. Am 15. April 2019 war er übrigens für Österreich.Wir überschreitet die globale Nachfrage nach natürlichen Ressourcen die Fähigkeit der Erde, diese Ressourcen auf nachhaltige Weise also nachwachsend zur Verfügung zu stellen. Die Kampagnen Tag soll uns bewusst machen: ab dem Earth Overshoot Day machen wir schulden im Sinne der Nachhaltigkeit. Denn wir nutzen mehr, als weltweit nachwachsen kann. Übertragen auf das Berufsleben wäre die Definition wohl wie folgt:  Earth Overshoot Day haben wir unser gesamtes Jahresgehalt ausgegeben auch den Teil, den wir noch nicht verdient haben. Die Aktion soll verdeutlichen: Wenn alle so weitermachen wie bisher, brauchen wir mehr als einen Planeten.

 

 

Statt der Natur Zeit zur Regeneration zu geben, pressen wir unsere Erde aus wie eine Zitrone. Damit betreiben wir Raubbau an nachfolgende Generationen. Im Jahre 1987 liegt der Tag noch auf den 19. Dezember. 1015 auf den 8. August. Und am 8. August 2018 schon auf den 1. August, also 12 Tage früher als 2015, ein Tag früher als 2017. Zur Zeit nutzen wir also die Ressourcen von 1,7 Planeten beispielsweise durch Überfischung unserer Gewässer, Übererntung unserer Wälder und die Entstehung von mehr CO2 als unser Ökosystem absorbieren kann. Es gibt eine Bewegung, diesen Tag wieder nach hinten zu verschieben und so zu mehr Nachhaltigkeit zurückzufinden. Unter dem Namen Move the Date. Es gibt bereits viele gute Ansätze für die Lösung dieser Probleme, die jeder Einzelne von uns tun kann. Kaufe lokale und unverarbeitete Lebensmittel, iss weniger Fleisch und Fisch, nutze erneuerbare Energien und benutze öffentliche Verkehrsmittel statt mit dem Auto zu fahren. Laut der Studie overshootday.org könnte der Tag bereits um 12 Tage nach hinten verschoben werden, wenn das fahren um 50% reduziert und ein Drittel über Öffentliche Verkehrsmittel abgedeckt werden würde.